Johannistal Leisnig

eine Legende

Kurt Hennenberg/Architekt und Baumeister, Döbeln, Zwingerstraße 42

Arbeiten am „Johannisthal“/Leisnig lt. hs. Eintragungen
(meist Bleistift, z. T Rötel) in Terminkalender (=Ashelms Vormerk-Buch 32x12 cm) 1935/36


1935

17. 7.
10 Uhr Johannisthal (erste Erwähnung)
(vorher: 8 Uhr Witte – Leisnig)

27. 6.
Johannisthal Leisnig

2. 7.
½ 11 Uhr Johannisthal Leisnig

6. 7.
vorm. Leisnig – Johannisthal
Auftrag Bauer u. Lenk

14. 7.
Projekt Johannisthal

15. 7.
11 Uhr Johannisthal

17. 7.
vorm. Johannisthal u. Witte

24. 7.
Arnold – Johannisthal auftragen
Platten- und Harmonikatüren [zu Obigem gehörig?]

3. 8.
Projekt Johannisthal

15. 8.
morgens nach Leisnig betr. Johannisthal

18. 8.
Projekt Johannisthal

19. 8.
Projekt Johannisthal

20. 8.
Projekt Johannisthal

21. 8.
2 Uhr Baupolizei-Zeichnungen und Antrag
½ 5 Uhr Leisnig – Baupläne übergeben

2. 9.
nachm. Frohberg – Leisnig
Angebote

10. 9.
vorm. Leisnig – Frohberg

3. 9.
½ 12 Bellmann – Leisnig [Johannisthal betr.??]

5. 9.
Bellmann – Zeichnungskorrekturen fertig [Johannisthal betr.??]

12. 9.
mittags Leisnig Frohberg

13. 9.
Leisnig Frohberg
Bürgermeister

18. 9.
nachm. Leisnig – Frohberg

19. 9.
11 Uhr Leisnig – Frohberg
Umbau Frohberg Leisnig begonnen

20. 9.
Frohberg – Gasgesellschaft

25. 9.
Vertrag Frohberg

1. 10.
nachm. Leisnig Frohberg-Sitzung

2. 10.
Schleusenplan „Johannisthal“
vorm. Leisnig – „Johannisthal“
Vertrag Fritzsche u. M. u. W.[?] – Johannisthal

3. 10.
nachm. Südfeld, Leisnig betr. Gasheizung „Johannisthal“

14. 10.
Vorbühne und Galerietreppe
Leisnig: Küche aufzeichnen
Lautel[?]-Vertrag Johannisthal

19. 10.
vorm. mit Theater nach Leisnig [gemeint sind wohl Experten vom Döbelner Stadt-theater?]
Putzproben Leisnig

21. 10.
Walde[=Bauunternehmer?] Binderberechnung Leisnig
Walde[so. o.] Trägerberechnung Luftschutzkeller Leisnig
Leisnig – Johannisthal Türen detaillieren

22. 10.
Bühnenbeleuchtung nachmittags 2 Uhr Leisnig
5 – 6 Uhr in Leisnig – Beginn im Inneren des Saales

23. 10.
8 Uhr Hoppe (Bühnenbeleuchtung in Döbeln durchsprechen)

25. 10.
Linoleum für Tische Frohberg]

26. 10.
Richtfest Leisnig

7. 11.
½ 10 Uhr Leisnig – Frohberg
Putz – Oberlichte

18. 11.
8 Uhr Barth betr. Beleuchtung Bühne

20. 11.
Eingangshalle Johannisthal

24. 11.
Brief an Kulturgemeinde Leisnig [in Beziehung zu Johannisthal?]

30. 11.
Beleuchtungskörper Leisnig

2. 12.
Johannisthal
Saal streichen
Bühnendecke: Kapagplatten
Wasserzuleitung

6. 12.
Leisnig Holzbekleidung Vorhalle
Frohberg (Abschlagszahlung)
Gaststubentrennwände

8. 12.
Brief an N. S. Kulturgemeinde Leisnig betr. Kostenbeitrag zur Bühne

12. 12.
Souffleurkasten
Kneip 11 Uhr Johannisthal
Rollen für Bühne (Sebald [war Bühnenmeister des Döbelner Stadttheaters])

21. 12.
von Frohberg 600.- Mk Abschlagszahlung erhalten


1936

2. 1.
[Eintragung von Kurt Hennenbergs Angestellten Käseberg]
¾ 10 Uhr nach Leisnig. Mühlberg betr. Rollen für Bühne. sämtl. Räume mit Frohberg jun. durchgegangen. Notizen gemacht betr. noch zu erl. Arbeiten.

9. 1.
[Eintragung von Kurt Hennenbergs Angestellten Käseberg]
8 Uhr früh mit Walde jr.[Bauunternehmer?] u. Polier Röber nach Leisnig. Johannis-thal aufgemessen. … 2 Maurer und 2 Arbeitsleute begannen mit Futtermauer-Haupteingang und Erdarbeiten. Elektr. Barth jr. betr. Kabel für Außenkandelaber ver-handelt.

10. 1. [Eintragung von Kurt Hennenbergs Angestellten Käseberg]
Barth – telefonisch betr. Wandarm – Tanzdiele verhandelt. … mit Frohberg sen. betr. Köhler-Kaffeemaschine gesprochen. im Auftr. von Herrn Hennenberg 60.- Mk Zu-schuss als Einweihungsgeschenk zugesagt

11. 1.
[Eintragung von Kurt Hennenbergs Angestellten Käseberg]
Abends 20 Uhr Einweihung Johannisthal in Leisnig
Kaffeemaschine von Köhler-Leipzig ist im Johannisthal angekommen

13. 1.
[Eintragung von Kurt Hennenbergs Angestellten Käseberg]
Rechnungen für Umbau – Johannisthal geprüft

13. – 17. 1.
[Eintragung von Kurt Hennenbergs Angestellten Käseberg]
Zeichnungen Johannisthal (u. a. „Gartensicht“)

27. 1.
[Eintragung von Kurt Hennenbergs Angestellten Käseberg]
Aufmaß der Bäume im Garten

10. 2.
Ferngasverband
1 Satz Zeichnungen vom Johannisthal mit Wärmekoeffizient der Außenwände

19. 2.
Pläne „Johannisthal“ fertigmachen

weitere Bauvorhaben in Leisnig

1935

2. 1.
Otto Witte Leisnig

7. 1.
¾ 8 Leisnig Bau Witte

18. 1.
Kostenanschläge: Glaser- und Tischlerarbeiten Witte

21. 1.
Leisnig (Witte – Hummitzsch – Baldauf)

28. 1.
Kino Schmiebus[Schwiebus?] Leisnig

29. 1.
Witte – Kostenaufstellung und Baupolizeizeichnung

1. 2.
Witte – Leisnig.
Kinobesitzer Schmiebus[Schwiebus?]

5. 2.
Leisnig – Kurth von der Siedlung „Eintracht“ Anruf 345

13. 2.
Schlosserarbeiten Witte Kostenanschläge

16. 2.
nachm. Leisnig (Bauverein)

1. 3.
Treppe Witte (veranschlagen)
Putz und Estricharbeiten

8. 3.
Leisnig – Witte, Fritzsche Stadtbauamt

14. 3.
Rittergutsbes. Otto, Leisnig – Aufstocken

14. 3.
Putz – Haus Witte
Schiebefenster – Witte, Anschlag?

15. 3.
Be- und Entwässerung Witte
Markisen (Witte – Honold)
½ 2 Uhr Leisnig – Witte Bausparkassenunterlagen

29. 3.
Leisnig – Richtfest Witte

30. 3.
geänderte Baupolizeizeichnungen

5. 4.
Be- und Entwässerungszeichnung Witte

10. 4.
Schleusenpläne Witte

20. 4.
Wandschränke Witte

9. 5.
Fenstergitter Witte
Wandschränke – Frisiertoilette

17. 5.
Witte – Malerarbeiten

20. 5.
1/1 10 Leisnig – Bauverein

27. 5.
!Ätzung Witte!

30. 5.
1:50 Leisnig

1. 6.
Stahlblechtüren Witte

3. 6.
Witte Tischlinoleum

6. 6.
Leisnig Typ 1 abliefern

24. 6.
½ 9 Uhr Leisnig – Witte (Einfriedigung)

3. 7.
Beleuchtungskörper Witte/Treppenhausfenster Witte

2. 8.
Treppengeländer Witte!!!

11. 9.
Witte Parkett/Linoleum Abrechnung

3. 10.
Kurth – Leisnig – Unteroffz.-Wohnungen
Baupartner

23. 12.
Landwirt Lippmann – Leisnig

1936

29. 1.
Abrechnung Witte in Leisnig

Quelle: Fritz Hennenberg (Sohn von Kurt Hennenberg)